Archiv
Rehhagel will Lok Leipzig helfen

Nach Weltmeister Lothar Matthäus will nun auch Fußball-Europameister Otto Rehhagel dem früheren DDR-Vorzeigeclub 1. FC Lok Leipzig helfen.

dpa LEIPZIG. Nach Weltmeister Lothar Matthäus will nun auch Fußball-Europameister Otto Rehhagel dem früheren DDR-Vorzeigeclub 1. FC Lok Leipzig helfen.

Rehhagel kündigte in der "Sport-Bild" an, dass er sich für ein Spiel als Trainer auf die Bank des in die elfte Liga zwangsversetzten Traditionsvereins setzen will. Als Termin nannte der Coach von Europameister Griechenland das Frühjahr, wenn Matthäus einen 45-Minuten-Einsatz für Lok absolviert.

Nach der Insolvenz des ersten deutschen Fußball-Meisters VfB Leipzig im Frühjahr hatte sich der Verein als 1. FC Lok Leipzig neu gegründet. Dieser musste in der 3. Kreisklasse mit dem Punktspielbetrieb beginnen. Der Verein schaffte es seitdem mit ausgeklügelten PR-Aktionen, zahlreiche frühere Kicker für einmalige Einsätze zu gewinnen. So liefen bisher unter anderen der frühere DDR-Nationalspieler Henning Frentzel (62), MSV Duisburgs Co-Trainer Heiko Scholz und der ehemalige Bremer Bernd Hobsch für Lok auf. Zu einer ins neue Zentralstadion verlegten Partie kamen über 12 000 Zuschauer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%