Reichel-Patzer besiegelt WM-Aus
Deutschland bei Eishockey-WM ausgeschieden

Riesige Enttäuschung bei allen deutschen Eishockey-Fans. Ein Fehler vom erfahrensten DEB-Spieler Martin Reichel besiegelt das WM-Aus. Die Ausgangsposition war durchaus gut für die deutschen Eishockey-Cracks, doch dann vermasselten sie sich selber den Einzug ins Viertelfinale.

HB PRAG. Ein Unentschieden gegen die Schweiz hätte der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft den Viertelfinaleinzug gesichert. Doch sie schafften es nicht einen Punkt gegen die kämpferisch sehr stark spielenden Schweizer zu holen.Zum ersten mal seit dem Wiederaufstieg hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft das WM-Viertelfinale verpasst.

Das Team von Hans Zach schied durch eine 0:1-Niederlage gegen den Erzrivalen Schweiz in der Zwischenrunde der Weltmeisterschaft in Tschechien aus. Nach zweimal Rang acht und einmal Platz sechs in den vergangenen drei Jahren musste sich die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) diesmal mit dem neunten Rang zufrieden geben.

Das WM-Aus leitete ausgerechnet der einzige Spieler des deutschen Meisters im Team ein: Der Frankfurter Martin Reichel vertändelte genau 18 Tage nach dem Titelgewinn mit den Lions vor dem eigenen Tor den Puck und ermöglichte Valentin Wirz (34.) den Siegtreffer für die Schweizer, die zuletzt vor zwölf Jahren ein WM-Spiel gegen die DEB-Auswahl gewonnen hatten. Ein Unentschieden hätte der deutschen Mannschaft vor 5 000 Zuschauern in der Sazka-Arena in Prag bereits zum Sprung unter die besten Acht gereicht. Nach dem Rückstand bemühte sich die DEB-Auswahl aber vergeblich um den Ausgleichstreffer.

Seite 1:

Deutschland bei Eishockey-WM ausgeschieden

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%