Archiv
Reifenhersteller Michelin bestätigt nach Gewinnverdoppelung Prognose für 2004

(dpa-AFX) Paris - Der französische Reifenhersteller Michelin < PML.PSE > < MCH.FSE > hat nach einer Gewinnverdoppelung im ersten Halbjahr seine Prognose für das Gesamtjahr 2004 nochmals bestätigt. Die operative Gewinnmarge solle "erkennbar" steigen, teilte das Unternehmen am Freitag in Paris mit, ohne sich auf konkrete Angaben festlegen zu wollen. Im Januar-Juni-Zeitraum lag sie mit 8,9 Prozent schon einen Prozentpunkt höher als vor einem Jahr.

(dpa-AFX) Paris - Der französische Reifenhersteller Michelin < PML.PSE > < MCH.FSE > hat nach einer Gewinnverdoppelung im ersten Halbjahr seine Prognose für das Gesamtjahr 2004 nochmals bestätigt. Die operative Gewinnmarge solle "erkennbar" steigen, teilte das Unternehmen am Freitag in Paris mit, ohne sich auf konkrete Angaben festlegen zu wollen. Im Januar-Juni-Zeitraum lag sie mit 8,9 Prozent schon einen Prozentpunkt höher als vor einem Jahr.

Getrieben durch einen deutlich verbesserten Betriebsgewinn kletterte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auch der Reingewinn bei Michelin um 102,4 Prozent auf 318,9 Millionen Euro. Dies traf das obere Ende der Analystenerwartungen (278-320 Millionen Euro). Allerdings war das erste Halbjahrergebnis 2003 auch durch hohe Restrukturierungskosten in Spanien belastet.

Der operative Gewinn stieg um 20,1 Prozent auf 694,8 Millionen Euro (Schätzung: 580-645 Millionen Euro). Die Umsätze wurden mit einem Plus von 6,4 Prozent auf 7,821 Milliarden Euro angegeben (Schätzung: 7,46-7,7 Milliarden Euro). Ohne Berücksichtigung der negativen Währungseffekte stiegen die Erlöse um 10,4 Prozent. Bei beiden Kennziffern übertraf das Unternehmen die Markterwartungen deutlich.

Michelin erwartet im laufenden zweiten Halbjahr, dass die Materialkosten verglichen mit dem Vorjahr mit 6 bis 7 Prozent weiter steigen werden.

Nach wie vor ist das Lkw-Reifengeschäft profitabler als das Pkw-Geschäft: Während von 100 Euro Umsatz in der Pkw-Sparte unter dem Strich 10,40 Euro Gewinn übrig blieben, waren es in der Lkw-Sparte 14 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%