"Reine Vorsichtsmaßnahme"
Mercedes-Benz ruft 195 000 Fahrzeuge der alten C-Klasse zurück

DaimlerChrysler ruft europaweit 195 000 Diesel-Modelle der alten Mercedes-Benz C-Klasse in die Werkstatt. Betroffen sind die Baujahre 1993 bis 1996.

dpa STUTTGART. DaimlerChrysler ruft europaweit 195 000 Diesel- Modelle der alten Mercedes-Benz C-Klasse in die Werkstatt. Betroffen seien die Baujahre 1993 bis 1996, teilte der Autokonzern am Freitag in Stuttgart mit. Bei den Diesel-Fahrzeugen bestehe die Gefahr, dass das Auspuffrohr nach hoher Beanspruchung abbreche und sich Rauch entwickle. Seit 1996 hätten die Autos einen Auspuff aus Edelstahl, hieß es.

Die Aktion sei eine "reine Vorsichtsmaßnahme", sagte ein Sprecher. Rund die Hälfte der Autos seien in Deutschland verkauft worden. Die Kosten werden vom Konzern auf rund 19 Mill. Euro (37 Mill. DM) geschätzt. Einschließlich der jüngeren Fahrzeuge wurden insgesamt 335 000 Einheiten der Modelle C 200 D, C 220 D und C 250 Turbodiesel produziert.

Außerdem sollen in Asien rund 23 000 Modelle der S-Klasse und des Coupés CL wegen eines möglichen Ölverlusts der Servolenkung überprüft werden. Betroffen sind die bis Ende Mai 2000 hergestellten Modelle. Bei häufigen Volleinschlägen könne sich im Einzelfall eine Schraube des Hydrauliksystems der Lenkung lösen und Öl heraustropfen. Diese Fahrweise sei wegen der Parkplatzsituation in asiatischen Städten oft anzutreffen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%