"Reiner Hokuspokus": Falsche Hexe kassierte mit „schwarzer Magie“

"Reiner Hokuspokus"
Falsche Hexe kassierte mit „schwarzer Magie“

Wegen Betruges mit "schwarzer Magie" ist eine 45 Jahre alte "falsche Hexe" vom Frankfurter Amtsgericht zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

HB/dpa FRANKFURT/M. Die kaufmännische Angestellte hatte vier Frauen weisgemacht, sie könne deren Beziehungsprobleme mit magischen Kräften in den Griff bekommen und dafür einen Gesamtbetrag von rund 63 500 Euro kassiert.

Der Gerichtsvorsitzende bezeichnete die Taten als "dreistes Ding", die Versprechungen seien "der reine Hokuspokus" gewesen. Im Urteil wurde der geständigen Angeklagten positiv angerechnet, dass sie den Schaden vollständig wieder gut gemacht hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%