Reingewinnnsteigerung
WGZ-Bank bewertet Vivendi mit 'Outperformer'

Vivendi hat seinen Reingewinn im ersten Halbjahr 2000 um 67,2 % auf 1,42 Mrd. Euro gesteigert.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die Analysten der WGZ-Bank bewerten den französischen Medien- und Versorgungskonzern Vivendi mit "Outperformer". Das geht aus einer Analyse hervor, die am Mittwoch in Düsseldorf veröffentlicht wurde. Wenngleich die Analysten die Aktie kurzfristig als "Marketperformer" sehen, sei Vivendi langfristig ein "Outperformer".

Die Analysten begründen ihre Bewertung damit, dass Vivendi seinen Reingewinn im ersten Halbjahr 2000 um 67,2 % auf 1,42 Mrd. Euro gesteigert habe. Damit wurden pro Aktie 2,36 Euro verdient. Das entspreche einem Zuwachs von 43,4 % auf Grund der Kapitalmaßnahmen. Der Umsatz läge mit 19,41 Mrd. Euro um 7,4 % über dem Ergebnis des Vorjahres. Der operative Gewinn sei um 38 % auf 1,16 Mrd. Euro gestiegen.

Das gute Ergebnis sei einmal mehr auf den Handy-Boom zurückzuführen, teilten die Analysten mit: Die Mobilfunksparte SFR sei mit einer operativen Gewinnsteigerung um 46 % auf 339. Mill. Euro treibende Kraft. Auch der Versorger Environnement, an der Vivendi 72 % hält, konnte die operativen Gewinne erhöhen. Hier läge das Ergebnis bei 866 Mill. Euro. Das sei ein Anstieg um 37,6 %. Gleichzeitig konnte bei Environnement die hohe Verschuldung, die durch die Erlöse des Börsengang und den Dalkia-Verkauf im Juni entstanden seien, verringert werden.

Die positive Kursentwicklung von Environnement verbessere die langfristige Aussicht auf eine weitere Dekonsolidierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%