Reinhard Sprenger ist der meistgelesenste deutsche Managementautor
Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Sprenger...

... wenn man vom Management-Guru zum Liedermacher mutiert?*

Begeistert. Euphorisch geradezu. Zwei Lebenskreise haben sich gefügt. Der des Management-Autors und der des Musikers. Die eigene CD! Mit eigener Musik und eigenen Texten! Eine CD und ein Lebenskonzept. Was habe ich um sie gerungen! Wer schon mal Songtexte oder Gedichte schrieb, weiß, wovon ich spreche. Ein Leben in Versen. Die Dauerrevision im Kopf. Wie im Fieber. Nachts aufstehen und Zettel bekritzeln. Ein Gespräch unterbrechen, weil gerade die fehlende Wendung auf der Zunge liegt. Dann fällt einem auf, dass sich Philosoph auf doof reimt. Und vor allem: Arbeit durch den Zweifel. Nie habe ich diesen Satz besser verstanden. Bist du so trittsicher wie beim Bücherschreiben? Verzeiht dir dein Publikum mehr als ein Talent? Machst du dich nicht lächerlich? Too old to rock'n'roll, too young to die? Mit Mitte dreißig sollte doch die Begeisterung für dreiminütige Klanggebilde überwunden sein, oder? Kannst du deine intellektuellen Aktien nicht seriöser anlegen?

Ach Quatsch! Worüber man nicht schreiben kann, darüber muss man spielen. Über das Nichtbuchstäbliche. Über den geglückten Augenblick. Wenn man fast in den Lautsprecher kriechen möchte. Wenn mein 21-jähriger Sohn - mein schärfster Kritiker - beim Abhören nur noch schweigend beide Daumen hebt. Ja, ich bin übergelaufen vom Buch zum Soundtrack. Das werde ich heute Abend feste feiern. Mit allen beteiligten Musikern. Denn Feste sind Liebeserklärungen an das Leben. Wie diese CD.

Die Frage stellte Claudia Tödtmann

*In den vergangen 15 Jahren avancierte Reinhard Sprenger zum erfolgreichsten deutschen Managementautor. Sein Studium finanzierte er mit Musik und war vor 22 Jahren Vorgruppe von Tina Turner. Die CD "EigenSinn" vertreibt er statt in Platten- in Buchläden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%