Reisen 4,7 Prozent günstiger
Alltours bleibt auf Erfolgskurs

Deutschlands viertgrößter Reiseveranstalter Alltours bleibt auf Erfolgskurs. Während der Touristikmarkt insgesamt einen Umsatzrückgang von rund zehn Prozent verkraften musste, erhöhte Alltours flugreisen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001/02 (31. Oktober) die Erlöse um 8,6 Prozent auf 933 Millionen Euro. Die Zahl der Kunden stieg um 7,5 Prozent auf 1,29 Millionen.

HB/dpa DUISBURG. Alleininhaber Willi Verhuven kündigte am Mittwoch in Duisburg mit "deutlich über zehn Millionen Euro" das beste Vorsteuerergebnis der Unternehmensgeschichte der Alltours flugreisen GmbH an. Im neuen Geschäftsjahr (2002/2003) will Verhuven bei Umsatz und Teilnehmerzahl um 7,5 Prozent zulegen. Der Ertrag soll den des gerade abgelaufenen Geschäftsjahres erreichen. Alltours ist nach Tui, Thomas Cook und REWE Touristik die Nummer vier in Deutschland.

Für die kommende Sommersaison kündigte Verhuven eine durchschnittliche Senkung der Preise für Pauschalreisen um 4,7 Prozent an. Damit reagiere man auf die Preissenkungen des drittgrößten deutschen Reiseveranstalters Rewe Touristik. Rewe Touristik (unter anderem: ITS Reisen, Jahn Reisen, Tjaereborg) hatte vor zwei Wochen starke Preissenkungen für zahlreiche Ferienziele angekündigt, so etwa für Ziele in Griechenland, Tunesien und Ägypten um bis zu acht Prozent.

"Wir waren sehr überrascht über diesen unerwarteten Angriff", sagte Verhuven. In den vergangenen Tagen sei daher das Programm komplett überarbeitet worden. Erst langsam könnten die Preise wieder steigen. In der Wintersaison 2003/04 könnte es durchaus noch einmal zu einer Preisreduktion kommen, je nachdem, ob der Angriff der Konkurrenz fortgeführt werde.

Von den Preissenkungen im Sommer würden vor allem Familien mit Kindern profitieren, hieß es. Die Preise für Mallorca würden im Schnitt einschließlich der Insel-Ökosteuer um 3,7 Prozent gesenkt, für die Kanaren um fünf Prozent. Reisen nach Tunesien verbilligten sich durchschnittlich um neun Prozent, in die Türkei um 4,5 Prozent. In Bulgarien gab es eine Erhöhung um 2,5 Prozent. Insgesamt würden knapp 1200 Hotels in 42 Zielgebieten angeboten.

Über den Umsatz der Alltours Unternehmensgruppe lägen wenige Tage nach Geschäftsjahresende noch keine genauen Zahlen vor, sagte der Unternehmensgründer. Umsatz und Ergebnis seien jedoch gewachsen. Im vergangenen Jahr trug Alltours flugreisen über 80 Prozent zum Gruppenumsatz bei. Zur Gruppe gehört unter anderem eine Reisebürokette mit 73 eigenen Büros und 100 Franchise-Unternehmen. Bei Flug- Pauschalreisen habe Alltours einen Marktanteil von zehn Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%