Reiseverkehr beschleunigt Verbreitung
Grippe oder Lungenentzündung?

Die aus Asien stammende mysteriöse Lungenentzündung (SARS) ist nur bei engem Kontakt von Mensch zu Mensch übertragbar. Bisher erkrankten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge fast immer Mitglieder einer Familie oder deren behandelnde Ärzte und Krankenschwestern.

HB/dpa HAMBURG/GENF. "Es gibt derzeit keinen Hinweis darauf, dass sich die Krankheit durch normalen Kontakt ausbreitet", heißt es in einer WHO-Mitteilung.

Der intensive internationale Reiseverkehr erhöhe das Risiko, dass sich die Lungenentzündung schnell in anderen Regionen ausbreitet, schreibt die WHO. Zudem sei über den klinischen Verlauf und das epidemiologische Verhalten der Krankheit noch wenig bekannt. Die nationalen Gesundheitsbehörden müssten Verdachtsfälle deshalb verschärft prüfen. Eine Einschränkung des Reiseverkehrs wäre der WHO nach aber noch nicht gerechtfertigt.

Nach Auskunft des Robert Koch-Instituts beginnt die Krankheit ähnlich wie eine Grippe mit dem plötzlichen Eintreten von hohem Fieber und Muskelschmerzen. Hinzu kämen bei SARS noch Husten, Halsschmerzen und Kurzatmigkeit. Es könne sich eine Lungenentzündung entwickeln. Menschen, die sich in den vergangenen Wochen in China, Hongkong, Hanoi, Singapur oder Taiwan aufgehalten haben, sollten bei entsprechenden Symptomen zum Arzt gehen.

Eine Gefährdung bestehe auch, wenn man einen Erkrankten gepflegt habe, der aus den Länder gekommen sei und bei dem sich eine Lungenentzündung entwickelt habe. Derzeit grassiere jedoch in den Länder ebenso wie in Deutschland eine Grippewelle, so dass es sich auch um diese Krankheit handeln könne. Da die meisten Fälle bei medizinischem Personal aufgetreten seien, gebe es kein erhöhtes Risiko für Touristen in diesem Ländern.

Das RKI hat eine Hotline geschaltet:
Telefonnummer: 01888-754-3536.
Internet: http://www.rki.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%