Reiten
Niederländische Springreiter bei Olympia ohne Zoer

Die niederländische Springreit-Equipe muss bei den olympischen Reiterspielen in Hongkong (9. bis 21. August) definitiv auf Albert Zoer verzichten. Zoer, der Anfang Juli beim Chio den mit 350 000 Euro dotierten "Großen Preis von Aachen" gewonnen hatte, wurde nach einem Schien- und Wadenbeinbruch nicht für die niederländische Olympiamannschaft nominiert.

"Es ist schade um ihn. Aber es macht keinen Sinn, ihn zu nominieren. Er wird nicht rechtzeitig gesund", sagte Bondscoach Rob Ehrens. Auch Jeroen Dubbeldam ist bei Deutschlands Rivalen in Hongkong nicht dabei. Der Sydney-Olympiasieger hat sich gerade erst von einem Beinbruch erholt, zudem ist sein Pferd verletzt.

In Hongkong starten die niederländischen Springreiter erstmals bei Olympia mit einer Amazone. Angelique Hoorn wurde mit ihrem Top-Pferd O'Brian nominiert. Team-Weltmeister Gerco Schröder mit Berlin, Marc Houtzager mit Opium, Vincent Voorn mit Armania und Ersatzreiter Leon Thijssen mit Olaf komplettieren die Mannschaft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%