Reiten Olympia
Werth zufrieden mit Eröffnungsfeier in Hongkong

Isabell Werth hatte für die Eröffnungsfeier der ausgelagerten olympischen Reiterspiele nur lobende Worte übrig: "Es war eine nette Veranstaltung", zeigte sich Werth zufrieden.

Die ausgelagerten olympischen Reiterspiele sind am Freitag vor den Augen von mehreren hundert Besuchern feierlich eröffnet worden. Die viermalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth lobte die Eröffnungsfeier. "Es war eine farbenfrohe und nette Veranstaltung. Sie bemühen sich, uns freundliche Spiele zu präsentieren, auch wenn wir über 2000 Kilometer von Peking entfernt sind", resümierte Werth nach der 75-minütigen Zeremonie, bei der verschiedenen Tanz- und Musikgruppen auftraten.

Dass zu Beginn der Feier zwei Tribünen-Blocks leergeblieben waren, fand die Rheinbergerin nicht sonderlich tragisch: "Das hat nicht gestört." Unmittelbar nach der Zeremonie, die mit Beginn der Eröffnungsfeier in Peking zu Ende war, machte sich die 39 Jahre alte Doppel-Weltmeisterin auf, um in den kühlen Abendstunden noch zu trainieren. Am kommenden Mittwoch gehen die Dressurreiter beim Olympia-Turnier erstmals ins Viereck.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%