Reitsport
Deutsche Springreiter holen drittes Mal in Folge Gold

Die deutschen Springreiter haben schon vor ihrem letzten Reiter Gold gewonnen. Anfangs konnte es keiner aus dem Team fassen und fleißig wie die Bienen wurden noch einmal die Rechenschieber bedient. Am Ergebnis änderte es nichts: Gold für Deutschland.

HB ATHEN. Dank der Nervenstärke von Otto Becker haben die deutschen Springreiter den goldenen Hattrick geschafft. Mit ausgelassenem Jubel feierte das Quartett am Dienstagabend in Athen bereits vor dem abschließenden Ritt von Ludger Beerbaum den dritten Olympiasieg in Folge. Becker hätte sich bei seinem Ritt mit Cento fünf Fehlerpunkte erlauben dürfen, mit vier Zählern erreichte er das Ziel und war danach außer sich vor Freude.

"Ich hatte keine Ahnung, wie viele Fehler ich mir leisten konnte. Ich habe nur versucht, mich auf meinen Ritt zu konzentrieren. Bis auf den Fehler am letzten Hindernis hat das gut geklappt. Zum Glück hat der Abwurf nichts gemacht. Jetzt freuen wir uns riesig", jubelte Becker. Für Beerbaum war es bereits das fünfte Gold. Der Fahnenträger kann nun mit einem Einzel-Erfolg am Freitag Hans-Günter Winkler den Titel als erfolgreichster Reiter aller Zeiten abjagen. Dem Siegerteam gehörten zudem Christian Ahlmann (Marl) mit Cöster und Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Montender an.

Nachdem Ahlmann im zweiten Umlauf mit Cöster acht Fehlerpunkte kassiert hatte, drohte das Unternehmen Gold noch einmal in Gefahr zu geraten. "Das ist sehr schade", klagte der zerknirschte Doppel- Europameister nach seinen beiden Abwürfen. Die anderen Reiter standen dadurch "leider noch mehr unter Druck". In der ersten Runde war Ahlmann bereits mit einem Abwurf gestartet. "Das geht auf seine Kappe", kommentierte Beerbaum.

Seite 1:

Deutsche Springreiter holen drittes Mal in Folge Gold

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%