Rekord verpasst
Ottey bei Olympia nur Zuschauerin

Die 48 Jahre alte Leichtathletin Merlene Ottey hat es verpasst, als erste Athletin der Olympia-Geschichte achtmal an Sommerspielen teilzunehmen. Die gebürtige Jamaikanerin, seit 2002 für Slowenien startend, scheiterte in Maribor bei den nationalen Leichtathletik-Meisterschaften über 100m um 0,28 Sekunden an der Norm.

Nach großen Allergieproblemen im Frühsommer durfte sie sich ohnehin keine Chancen auf eine neunte Olympiamedaille seit dem 200-m-Bronze von Moskau 1980 ausrechnen.

Merlene Ottey war in ihrer Karriere nie Olympiasiegerin, gewann aber dreimal Silber (1996 über 100/200m und 2000 über 4x100m) sowie fünfmal Bronze. Bei Weltmeisterschaften siegte sie 1991 über 4x100m sowie 1993 in Stuttgart und 1995 in Göteborg über 200m.

Nach Freispruch in einem Dopingverfahren 2000 und Erhalt der neuen Staatsbürgerschaft 2002 startete die Karibik-Schönheit 2004 bei Olympia in Athen für Slowenien und verpasste mit 44 Jahren als Halbfinal-Fünfte nur knapp den 100-m-Endlauf, ähnlich durch eine Verletzung über 200m. 2006 stand sie im EM-Halbfinale über 100m, bei der WM 2007 schied sie im 100-m-Vorlauf aus. 2005 erzielte Merlene Ottey in 11,45 Sekunden einen Masters-Weltrekord für 45-Jährige.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%