Rekordverlust und kein Ende der Krise
Börse enttäuscht von France Télécom

Die Aktie des angeschlagenen französischen Telekommunikationskonzerns France Télécom hat am Freitag an der Pariser Börse stark nachgegeben.

HB/dpa PARIS. Sie verlor am Vormittag bis zu 13,83 Prozent ihres Wertes und fiel auf 9,16 Euro, bevor sie sich wieder leicht erholte. Die Börse zeigte sich enttäuscht darüber, dass sich trotz des Rekordverlustes von 12,2 Milliarden Euro und Schulden in Höhe von 70 Milliarden Euro noch keine Lösung der Krise abzeichnet.

Offen ist auch, wer dem zurückgetretenen Chef von France Télécom, Michel Bon, nachfolgt. Die Aktie von France Télécom hat seit dem Beginn des Jahres bereits drei Viertel ihres Wertes eingebüßt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%