Rekordwerte
Japan: Handelsüberschuss um über 400 Prozent gestiegen

Japan hat im Januar einen Rekordanstieg seines Handelsüberschusses verzeichnet. Wie das Finanzministerium in Tokio am Donnerstag bekannt gab, schnellte der Handelsüberschuss im Vergleich zum Vorjahresmonat massiv um 424,4 % auf 336,8 Mrd. Yen (rund drei Mrd. Euro) nach oben.

dpa TOKIO. Das ist der erste Anstieg seit 19 Monaten und zugleich der schärfste seit Erstellung solcher Statistiken im Jahre 1985. Während die japanischen Ausfuhren nur noch um 2,9 % auf rund 3,4 BIll. Yen zurückgingen, sanken die Einfuhren um 11,0 % auf rund 3,0 Bill. Yen.

Im Ergebnis erhöhte sich auch Japans Leistungsbilanzüberschuss rasant um 224,3 % auf 709,0 Mrd. Yen. Das ist der vierte monatliche Zuwachs in Folge und der stärkste seit November 1991, als der Überschuss um 404,9 % gestiegen war. Ein Grund dafür sei, dass der Rückgang bei den Exporten aufhöre. So waren im Berichtsmonat die japanischen Ausfuhren an Autos und Stahl gestiegen, die von IT-Produkten wie Halbleitern indes gesunken. Die Leistungsbilanz setzt sich aus dem Handel mit Waren und Dienstleistungen sowie den Einnahmen aus Investitionen und anderen Kapitaltransfers zusammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%