Archiv
Renault: Billigauto nimmt teureren Modellen keine Marktanteile weg

Der französische Autohersteller Renault rechnet nicht damit, dass sein neues Billig-Auto Logan den anderen Konzernmarken Marktanteile wegnimmt. Zwar basiere der von der französischen Renault-Tochter Dacia gefertigte Logan auf der technischen Plattform des Nissan Micra und des künftigen Renault Clio. "Aber der Logan ist ein eigenständigen Auto mit einer eigenen Karosserie und einer eigenen Ausstattung", sagte Martin Zimmermann, Sprecher der Renault Deutschland AG, am Dienstag in Brühl.

dpa-afx BRÜHL. Der französische Autohersteller Renault rechnet nicht damit, dass sein neues Billig-Auto Logan den anderen Konzernmarken Marktanteile wegnimmt. Zwar basiere der von der französischen Renault-Tochter Dacia gefertigte Logan auf der technischen Plattform des Nissan Micra und des künftigen Renault Clio. "Aber der Logan ist ein eigenständigen Auto mit einer eigenen Karosserie und einer eigenen Ausstattung", sagte Martin Zimmermann, Sprecher der Renault Deutschland AG, am Dienstag in Brühl.

Renault hatte am Montag angekündigt, den ursprünglich nur für Osteuropa vorgesehenen Logan von 2005 an auch in Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern anzubieten. Mit einem Verkaufspreis von 7 500 ? dürfte der Dacia Logan der billigste Neuwagen in Deutschland sein. Die Preise für den aktuellen Clio beginnen bei 13 000 ?, die für den Micra bei rund 11 000 ?.

Renault will den Logan in den meisten Ländern Westeuropas im Renault-Händlernetz unter der Marke Dacia verkaufen. Anfang September wurde das neue Modell in Rumänien eingeführt. Bislang lägen dort mehr als 14 000 Bestellungen vor, hieß es. In den nächsten Monaten solle der Wagen in weiteren zentral- und osteuropäischen Ländern, im Mittleren Osten, in der Türkei und in Nordafrika eingeführt werden. Bis 2010 will Renault weltweit 700 000 Logans pro Jahr herstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%