Rennstall "ohne konkurrenzfähiges Auto über eine komplette Saison"
Ralf Schumacher übt Kritik am eigenen Team

Ralf Schumacher wird am kommenden Sonntag beim Großen Preis von China in die Formel 1 zurückkehren. BMW-Williams wirft er vor, kein konkurrenzfähiges Auto zu haben.

HB BERLIN. Ralf Schumacher wird am kommenden Sonntag wieder in seinen BMW steigen und beim Großen Preis von China seine Rückkehr in die Formel 1 feiern. Doch bevor der Bruder von Weltmeister Michael Schumacher nach zweieinhalb Monaten Pause wieder auf die Piste geht, mäkelte er an seinem Team herum.

BMW-Williams sei kein Spitzenteam, sagte er dem Nachrichtenmagazin «Spiegel». «Leider hat es Williams nie geschafft, über eine komplette Saison ein konkurrenzfähiges Auto zur Verfügung zu stellen», sagte der 29-Jährige.

Kritik gab es auch für Teamchef Frank Williams. Ihm wirft Schumacher vor, eine bereits verabredete Vertragsverhandlung zurückgezogen zu haben, «um noch mal pokern zu können.» Dazu habe er es aber nicht kommen lassen, sagte er dem «Spiegel».

Schumacher wird ab 2005 für den in Köln ansässigen Rennstall Toyota fahren. Sein letztes Rennen bestritt er am 20. Juni in Indianapolis, wo er verunglückte und eine schwere Gehirnerschütterung erlitt, außerdem waren zwei Brustwirbel gebrochen. Die Zwangspause hat Schumacher gut getan. Bei Testfahrten der letzten Tage in Silverstone sei ihm «nach den ersten Runden klar geworden, wie sehr mir das Rennfahren Spaß macht.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%