Rennstart am Sonntag um 8 Uhr MEZ
Räikkönen im Freien Training vorn

Die fieberhafte Arbeit der Ingenieure nach dem Debakel zum Saisonstart in Melbourne hat sich offenbar gelohnt: Der McLaren-Mercedes-Pilot hat die Dominanz von Ferrari im zweiten Freien Training zum Großen Preis von Malaysia erst einmal beendet. Hinter dem Finnen im Silberpfeil landeten Ralf Schumacher (Williams/1:34,693) und Mark Webber (Jaguar/1:35,054), beide ebenfalls auf Michelin-Reifen unterwegs, auf den Rängen zwei und drei.

HB KUALA LUMPUR. Bester Bridgestone-Fahrer war Weltmeister Michael Schumacher, der als Vierter nach 1:35,094 Minuten den Zielstrich passierte. Im ersten Training hatte der Kerpener der Konkurrenz noch eindeutig die Grenzen aufgezeigt und in 1:34,437 Minuten mit fast einer Sekunde Vorsprung auf seinen zweitplatzierten Teamkollegen Rubens Barrichello die Topzeit vorgelegt. "Rubinho" (1:35,373) landete beim zweiten Training allerdings mit deutlichem Rückstand nur auf Rang zehn. Nick Heidfeld (1:37.725) kam im Jordan als 20. ins Ziel, sein Teamkollege Timo Glock belegte in 1:38.796 Minuten Rang 23.

Räikkönen benötigte für die 5,543 Kilometer lange Runde auf dem Grand-Prix-Kurs von Kuala Lumpur 1:34,395 Minuten. Ralf Schumacher lag 0,298 Sekunden hinter dem Finnen zurück.

"Wenn man sich die Zeiten anschaut, dann kann man sehen, dass die anderen Teams herangekommen sind", konstatierte Michael Schumacher nach dem Training. "Dennoch möchte ich noch keine Prognose für das Rennen abgeben. Dafür ist es einfach zu früh."

Das zweite Saison-Rennen der Formel 1 wird am Sonntag (8 Uhr/RTL und Premiere) gestartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%