Renten gut behauptet
Dax weiter im Plus

Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich am Dienstagmittag mit überwiegend festeren Kursen. Der Dax gewinnt gegen 12.25 Uhr 56 Punkte oder 0,9 % auf 5 925 Punkte.

vwd FRANKFURT. Händler begründen den Stimmungsumschwung mit dem US-Software-Konzern Oracle. Der hat mit seinen Quartalszahlen besser abgeschnitten als erwartet und die Hoffnung geschürt, die Talfahrt im Technologiebereich gehe zu Ende. Davon profitieren am deutschen Markt vor allem die Aktien des Oracle-Konkurrenten SAP . Sie gewinnen 6,9 % auf 164,30 Euro.

Händler meinen, nach den günstigen Zahlen und Aussagen von Oracle habe der Markt Vertrauen gefasst, dass auch SAP die Prognosen erfüllen werde. Der Aktie wird deshalb von einzelnen Analysten bereits ein Kursanstieg auf die letzten Höchststände bei etwa 180 Euro zugetraut. Daneben sind auch andere Technologieaktien gefragt, so die Werte der Siemens-Familie. Infineon steigen um 0,5 % auf 36,50 Euro, Epcos um 1,7 % auf 67,05 Euro und Siemens selbst um 2,2 % auf 74,95 Euro. Im Handel heißt es auch, ein inländisches Haus habe Siemens von Reduzieren auf Halten nach oben gestuft.

Zudem legen Deutsche Telekom um 2,3 % auf 24,14 Euro zu. Laut Händlern kaufen unter anderem zwei ausländische Häuser aus den USA und der Schweiz große Pakete an T-Aktien. Auf der Verliererseite ganz oben stehen Lufthansa . Sie verlieren 1,5 % auf 19,70 Euro, nachdem nun auch AMR, die Muttergesellschaft von American Airlines, vor Verlusten gewarnt hat.

Gerüchte um Eon

Zu verschiedenen anderen Werten kursieren Gerüchte. So fallen Eon um 1,8 % auf 58,25 Euro. Im Handel heißt es, Eon wolle den spanischen Versorger Union Fenosa übernehmen. Eon hat bereits einen Anteil von fünf Prozent. Und VW gewinnen 1,8 % auf 55,79 Euro, Händler räumen einem Gerücht allerdings wenig Wahrscheinlichkeit ein, Ford wolle VW übernehmen.

Zum Plus von 1,7 % 29,09 Euro bei Commerzbank kursiert ein Gerücht, Commerzbank könnten mit der Hypovereinsbank fusionieren. Deren Aktien liegen leicht im Minus. Händler sehen aber auch hinter diesem Gerücht wenig Wahrheitsgehalt. Am Rentenmarkt tendieren die Langläufer gut behauptet. Der Future auf den US-Index S&P steigt um 0,4 %, der Future auf den Nasdaq um 1,2 %. Die Feinunze Gold wurde zum Londoner Vormittags-Fixing mit 273,95 $ bezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%