Renten unverändert
Dax dreht ins Minus

Die Achterbahn geht weiter. Nach knapp behauptetem Start und einem Zwischenspurt zum Morgen, drehten die Kurse gegen Mittag ins Minus. Infineon und Siemens müssen deutliche Verluste hinnehmen.

vwd FRANKFURT. Die Achterbahn des deutschen Aktienindex geht weiter. Nach knapp behauptetem Start und einem Zwischenspurt zum Morgen, fallen die Kurse zur Kasse. Bis gegen 12.15 Uhr verliert der Dax 0,3 % bzw. 19 Punkte auf 6 608 Zähler. Die schlechter als erwarteten CPI Zahlen für Europa machen den Händlern und Anlegern einen Strich durch die Rechnung. Das Zwei-Jahres-Tief von Microsoft sei, wie bereits vorbörslich erwartet, eine Belastung für die Hightechs, heißt es weiter. So reduzieren sich Infineon um drei Prozent auf 48 Euro, Siemens geben um 3,6 % auf 139,42 Euro nach und bauen ihren Verlust deutlich aus.

Epcos verlieren 1,8 % auf 82,50 Euro und verdoppeln ihren Vormittagsverlust. Infineon leiden besonders unter dem befürchteten Preiskrieg im Chipbereich, der sich in den USA anbahnt und Intel einen Kursrutsch bescherte. KarstadtQuelle eröffneten im Minus und drehten nach Bekanntgabe der Zahlen und des von Vorstand Urban angekündigten Einsparungspotenzials deutlich ins Plus. Aber auch sie können sich den Dax-Baskets-Verkäufern nicht erwehren und fallen 0,5 % auf 38,30 Euro. Der Kurs habe bei 40 Euro sein vorübergehendes Top erreicht, heißt es. Im Sog der KarstadtQuelle Aktien reduzieren sich auch Metro.

In einem dünnen Markt legen die Banken zu. Commerzbank steigen um 2,2 % auf 31,67 Euro, Deutsche Bank um 1,1 % auf 88,74 Euro und die Dresdner Bank um zwei Prozent auf 45,15 Euro. Während Schering und Henkel Federn lassen müssen. Mit uneinheitlicher Tendenz zeigen sich die Automobilwerte. In einem nachrichtenarmen Markt legen DaimlerChrysler um 1,1 % auf 54,50 Euro zu, während BMW um 1,5 % auf 37,63 Euro nachgeben, und VW seinen Verlust auf Minus 2,3 % auf 54,80 ausbaut. Im M-Dax glänzen Fielmann mit einem Plus von rund fünf Prozent, während Pro7Sat1 5,8 % abgeben.

Der Bund-Future pendelt um 105,55 % nach einem Montagsschluß von 105,58 %. Das Gold wurde am Vormittag mit 270,50 $ je Feinunze gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%