Reparaturen bis Ende September
Nasa nimmt Shuttleflüge wieder auf

Erleichterung bei der Nasa: Die US-Raumfahrtbehörde kann ihre Shuttleflüge nach einer mehrwöchigen Zwangspause Ende September wieder aufnehmen.

dpa WASHINGTON. Das teilte Shuttle-Manager Ron Dittemore bei einer Pressekonferenz am Freitag mit. Bis dahin sollen die winzigen Risse geschweißt werden, die im Leitungssystem der Fähren entdeckt wurden. Als ersten möglichen Starttermin nannte er den 28. September.

Die Nasa hatte die ersten Risse in den Fähren Atlantis und Discovery im Juni entdeckt. Sie sind in einer Schutzschicht im Inneren der Leitungen, in denen flüssiger Wasserstoff zu den Triebwerken der Fähren fließt. Im Juli wurden dann ähnliche Risse in den Schwesterfähren Endeavour und Columbia entdeckt.

Der für den 19. Juli geplante Start der Columbia zu einer Wissenschaftsmission mit Israels ersten Astronauten an Bord war daraufhin verschoben worden. Ende August sollte ursprünglich die Atlantis mit weiteren Teilen für die Raumstation ISS ins All fliegen. Im neuen Flugplan der Nasa wurde die Wissenschaftsmission der Columbia weit nach hinten verschoben. Sie findet nun frühstens am 29. November statt, wird möglicherweise aber auch noch bis Dezember oder gar Januar geschoben.

In der Reihenfolge vorgezogen wurde dafür der Flug der Atlantis, die nun als erste Raumfähre nach der Reparatur am 28. September mit Bauteilen für die ISS ins All fliegen soll. Als nächstes folgt dann Anfang November die Endeavour mit der neuen Langzeitmannschaft für die ISS. Sie sollte ursprünglich Mitte Oktober starten.

Dittemore zeigte sich erleichtert, dass sich die Probleme mit kleineren Reparaturen lösen ließen. Die Nasa hatte ursprünglich nicht ausgeschlossen, dass die Leitungen alle ausgetauscht werden müssten. Damit wäre der Flugplan auf Monate hinaus durcheinander geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%