Report
Reformer auf dem Gipfel der Halbheiten

In einer dramatischen Nachtsitzung einigt sich die politische Elite auf das Reformpaket. Angela Merkel erlaubt dem Kanzler nur den kleinen Triumph.

BERLIN. Die Siegerin schweigt und genießt erst einmal. Angela Merkel sieht aus, als hätte sie sich liften lassen. Die berühmten hängenden Mundwinkel deuten ein Lächeln an, alle Missmutsfalten sind wie wegmassiert.

Es ist kurz nach drei Uhr. Müden Blickes haben gerade der Kanzler und sein Außenminister das Ende des großen Reformpokers verkündet, als die CDU-Chefin mit ihrem CSU-Kollegen Edmund Stoiber und dem FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle vor die Kameras im Bundesrat tritt. Großzügig überlässt sie zuerst Stoiber das Wort, der sich prompt in langen Girlanden um sein Ziel, die Steuerreform mit maximal 25 Prozent Neuverschuldung zu finanzieren, verheddert. Merkel hat ihr Ziel erreicht: Der Kanzler kann nur ein Steuerreförmchen präsentieren, nachdem ihm die Union das Vorhaben klein verhandelt hat. Damit ist Merkel ihre größte Sorge los: zuviel Erfolg für Schröder.

Statt pünktlich zu Weihnachten große Steuergeschenke zu liefern, muss der Kanzler jetzt begründen, warum sie viel geringer ausgefallen sind als versprochen. "Mehr war nicht drin angesichts der Machtverhältnisse", gesteht Gerhard Schröder mit gefrorenem Lächeln ein.

Zerplatzt ist bei den Auftritten der Parteigranden ein Traum des Bremer Bürgermeisters Henning Scherf (SPD). Kurz nach Mitternacht hatte sich der Vorsitzende des Vermittlungsausschusses zu den Zuträgern aus den Fachabteilungen den Ministerien gesellt, die in dem engen Gang zwischen Wandelhalle und Plenarsaal des Bundesrats auf ihren Einsatz warteten. Die Elefantenrunde von Schröder, Merkel tagte wieder - ohne Scherf. Zeit für einen Plausch also.

"Das schönste wäre, wenn alle fünf Parteivorsitzenden gemeinsam vor die Kameras treten und die Einigung verkünden", träumt der Mann, der mit freundlichen Worten und Schulterklopfen in den vergangenen fünf Tagen die 32 Ausschussmitglieder zusammengehalten hatte.

Seite 1:

Reformer auf dem Gipfel der Halbheiten

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%