Archiv
Repower: Investoren haben Interesse an Einstieg - Dividende

Die Repower AG führt mit Investoren Gespräche über den Einstieg bei dem Hamburger Windanlagenbauer.

dpa-afx HAMBURG. Die Repower AG führt mit Investoren Gespräche über den Einstieg bei dem Hamburger Windanlagenbauer. "Nach der Übernahme von Bonus durch Siemens hat der eine oder andere Investor neues Interesse an Repower gezeigt", sagte Vorstandschef Fritz Vahrenholt am Freitag der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zum Verkauf steht etwa die 15-prozentige Beteiligung von Unternehmensgründer Hugo Denker.

Zur Identität der möglichen Käufer machte Vahrenholt keine Angaben. Siemens hatten kürzlich den dänischen Windkraftanlagen-Hersteller Bonus übernommen und damit für neue Übernahmefantasien gesorgt. Für das kommende Geschäftsjahr rechnet der Manager weiterhin mit einem Ergebniszuwachs im zweistelligen Prozentbereich.

Laut Vahrenholt hängt die Zahlung einer Dividende für das laufende Jahr von der Entwicklung im Schlussquartal zusammen. Derzeit führe das Unternehmen Verhandlungen mit internationalen Investoren über den Verkauf von Windparks. "Wenn wir unsere Anlagen verkaufen und unser Ergebnis halten, dann besteht keine Notwendigkeit von der Zahlung einer Dividende abzuweichen", sagte er. Wenn der Erlös allerdings geringer sei, dann müsse man darüber nachdenken, ob eine Ausschüttung erfolgen könne. Für das vergangene Geschäftsjahr hatte Repower 0,60 Euro je Aktie gezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%