Archiv
Repower verbucht Ergebnisverschlechterung im ersten Halbjahr

Der Windkraftanlagen-Hersteller Repower hat im ersten Halbjahr einen Verlust eingefahren. Der Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe sich von minus 2,75 auf 8,83 Mill. € ausgeweitet, teilte die Gesellschaft am Freitag in Hamburg mit. Repower begründete den Rückgang mit der Umstellung der Bilanzregeln, die das Ergebnis mit fünf Mill. € belastet habe.

dpa-afx HAMBURG. Der Windkraftanlagen-Hersteller Repower hat im ersten Halbjahr einen Verlust eingefahren. Der Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe sich von minus 2,75 auf 8,83 Mill. ? ausgeweitet, teilte die Gesellschaft am Freitag in Hamburg mit. Repower begründete den Rückgang mit der Umstellung der Bilanzregeln, die das Ergebnis mit fünf Mill. ? belastet habe.

Der Umsatz sank auf 65,73 (Vorjahr: 77,78) Mill. ?. Der Fehlbetrag erhöhte sich 5,89 (-2,03) Mill. ?. Ungeachtet der schwächeren Halbjahreszahlen bekräftigten die Hamburger ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Im zweiten Halbjahr würden die Auswirkungen der Bilanzumstellung voraussichtlich ausgeglichen. Daher werde weiterhin mit einem moderaten Wachstum gegenüber dem Vorjahr gerechnet. Dazu beitragen soll unter anderem das Auslandsgeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%