Repräsentative Umfrage der Zeitschrift "Stil & Etikette"
Frauen ärgern sich über unhöfliche E-Mails

dpa HAMBURG. Verfasser von E-Mails sollten nach Ansicht vieler Frauen gewisse Höflichkeitsformen einhalten. So ärgern sich nach einer Umfrage 40 % der Frauen über E-Mails, die ohne Gruß enden. Fast jede dritte Frau (31,7 %) ist erbost, wenn die Anrede fehlt, geht aus der am Montag veröffentlichten Befragung von 2 518 Frauen und Männern der Publikation "Stil & Etikette" hervor. Männern macht das offenbar weniger aus: Nur 24,3 % störten sich an grußlos endenden elektronischen Briefen und nur 19,5 % erregten sich über die fehlende Anrede.

Nahezu einig waren sich Männer und Frauen bei anderen E-Mail- Nachlässigkeiten. Fast 60 % aller Befragten reagieren auf Betreffzeilen verärgert, die wenig über den Inhalt der Mitteilung aussagen. Bei annähernd jedem Zweiten macht sich unbeliebt, wer beim Empfänger anruft und nachfragt, ob die E-Mail auch angekommen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%