Republikaner wird abtrünnig
US-Präsident Bush verliert Mehrheit im Senat

Spektakuläre Machtverschiebung in den USA: Senator James Jeffords (Foto rechts) kündigte den Republikanern die Gefolgschaft auf und will künftig die Demokraten unterstützen, die damit erstmals seit 1994 wieder die Mehrheit im Senat haben.

tor NEW YORK. Die Republikanische Partei von US-Präsident George W. Bush hat ihre Mehrheit im Senat nach nur sechs Monaten verloren. Senator James Jeffords aus dem Bundesstaat Vermont kündigte gestern den Republikanern die Gefolgschaft auf. Er will künftig als Unabhängiger die Demokraten unterstützen, die damit im Senat erstmals seit 1994 auf eine Mehrheit von 50 gegenüber 49 kommen. "Meine Partei und ich stimmen in einer wachsenden Zahl von Fragen nicht mehr überein", sagte Jeffords in seinem Heimatstaat Vermont.

Für Präsident Bush ist das die erste schwere innenpolitische Niederlage. Die politischen Auswirkungen sind beträchtlich. So wird es Bush erheblich schwerer haben, seine wirtschaftspolitischen Pläne durchzusetzen. Mit dem Wechsel von Jeffords ins gegnerische Lager verlieren die Republikaner ihre Kontrolle über den US-Kongress. So wird der bisherige republikanische Mehrheitsführer Trent Lott seinen Posten an den Demokraten Thomas Daschle abgeben, der damit zum wichtigsten Gegenspieler des Präsidenten wird. Zudem übernehmen die Demokraten in den Senatsausschüssen den Vorsitz und bestimmen damit die politische Agenda des Senats. Im Repräsentantenhaus behalten die Republikaner ihre klare Mehrheit von neun Stimmen.

Jeffords war einer der moderaten Republikaner, die gegen das Steuerpaket von Präsident Bush gestimmt und das Weiße Haus dazu gedrängt hatten, die geplanten Steuersenkungen auf 1 350 Mrd. $ zu kürzen. Das führte letztlich zum Zerwürfnis zwischen dem Senator und dem Präsidenten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%