Republikanischer Parteitag nominiert Cheney für zweite Amtszeit
Demokratischer Senator schlägt auf Kerry ein

Die Delegierten des Parteitags der Republikaner haben US-Vizepräsident Dick Cheney wie erwartet für eine zweite Amtszeit nominiert. Sogleich griff er den Präsidentschaftskandidaten der Demokraten an. Die schwersten Attacken gegen John Kerry kamen jedoch von einem demokratischen Senator.

HB DÜSSELDORF. Der konservative demokratische Senator Zell Miller, der als Gastredner auf dem republikanischen Parteitag auftrat, warf Kerry unter dem Jubel der Delegierten vor, "schwach und wankelmütig" zu sein. Kerry habe klargemacht, "dass er militärische Gewalt nur mit Zustimmung der Vereinten Nationen einsetzen wird", sagte Miller. Als Oberkommandierender sei er ungeeignet. "Kerry würde Paris entscheiden lassen, wann Amerika sich verteidigen muss. Ich will, dass Bush entscheidet." Die Demokraten ignorierten aus parteipolitischen Gründen die großen Gefahren für die Sicherheit der USA, schoss der Senator aus dem Südstaat Georgia gegen seine eigene Partei.

Cheney reagierte nach seiner Nominierung umgehend auf Angriffe Kerrys, der Bush bei einem Veteranen-Treffen in Nashville vorgeworfen hatte, keine Vorbereitungen für die Nachkriegszeit im Irak getroffen zu haben und das Land nicht ausreichend zu schützen. Cheney zweifelte Kerrys Führungsfähigkeiten an. Kerry sei ein schwacher und unentschlossener Politiker, dem das Amt des US-Präsidenten nicht anvertraut werden dürfe, sagte er vor den Delegierten in New York.

"In der Irak-Frage hat Senator Kerry Meinungsverschiedenheiten mit vielen seiner demokratischen Parteifreunde, aber die klarste Meinungsverschiedenheit hat er mit sich selbst", sagte Cheney. "Sein Hin und Her spiegelt eine Angewohnheit von Unentschlossenheit wider und sendet eine Botschaft der Verwirrung". Kerry verstehe nicht, dass sich die Welt nach den Anschlägen vom 11. September 2001 verändert habe. "In dieser Zeit des Wandels braucht Amerika, und hat Amerika, einen Präsidenten, dem wir trauen können, dass er es richtig macht", lobte Cheney Amtsinhaber Bush.

Seite 1:

Demokratischer Senator schlägt auf Kerry ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%