Archiv
Research in Motion: Positiver Gerichtsentscheid

Ein kalifornisches Bezirksgericht hat den Mobilkommunikationsausrüster "Research in Motion" (RIM) von einer Patentsrechtverletzung freigesprochen. Das Konkurrenzunternehmen Glenayre Technologies reichte 1999 eine Klage gegen das Unternehmen ein.

Wireless Access, die Mobilfunksparte von Glenayre Technologies, hat in der Klage den Vorwurf erhoben, dass der Verkauf und das Marketing gewisser RIM-Produkte sein Patent verletze. Das Patent schützt die Stromversorgung der mobilen Geräte mittels Batterien unterschiedlicher Spannung. RIM hat eine Patentrechtsverletzung abgestritten und hat nun auf gerichtlichem Weg Recht bekommen.
RIM hat seinerseits Mitte Mai wegen eines anderen Produkts eine Patentrechtsklage gegen Glenayre eingereicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%