Archiv
Research in Motion: Solide Quartalszahlen

Der Gewinn von "Research in Motion" ist von 400 000 Dollar im vergangenen Jahr auf 3,8 Millionen Dollar in diesem zweiten Quartal gestiegen.

Im vergangenen Quartal, das am 2. Juni endete, kam die Technologiefirma auf einen 184 Prozent höheren Umsatz, der mit 77 Millionen Dollar angegeben wurde. Der größte Teil des Umsatzes wurde mit den "BlackBerry"-Produkten gemacht. Dies sind kleine Mobilfunkgeräte, mit denen e-Mails gesendet und empfangen werden können. Diese Pager sind in den USA populär und werden überwiegend von Unternehmen und ihren Mitarbeitern eingesetzt. Das Unternehmen hat sich auf Hard- und Software im Mobilfunkbereich spezialisiert. Mit den Geschäftszahlen hat "Research in Motion" die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten getroffen. Die Firma ist eine der wenigen in der Branche, die keine Gewinnwarnung aussprechen musste. Credit Suisse First Boston stuft die Aktie als "Kauf" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%