Restrukturierungskosten bei Mitsubishi
SG Securities reduziert DaimlerChrysler-Prognose

Reuters FRANKFURT. Die Investmenttochter der französischen Großbank Societe Generale, Sg Securities, hat ihre Gewinnprognose für die DaimlerChrysler AG wegen der Probleme bei der japanischen DaimlerChrysler-Beteiligung Mitsubishi gesenkt. In diesem Jahr werde nun nur noch ein Ergebnis je Aktie von 5,8 Euro statt bisher sechs Euro erwartet, teilte die Investmentbank am Montag mit. 2001 werde mit einem Gewinn je Aktie von 6,35 Euro statt bisher 6,47 Euro gerechnet.

SG Securities begründete die Absenkung mit erwarteten weiteren Restrukturierungskosten bei Mitsubishi und den verhängten Geldstrafen gegen den japanischen Autobauer. Die Investmentbank beließ ihre Einstufung der DaimlerChrysler-Aktie bei "Halten".

DaimlerChrysler hatte am vergangenen Freitag angekündigt, seinen Einfluss bei Mitsubishi kräftig auszuweiten. Der asiatische Autohersteller muss wegen der Vertuschung von Qualitätsmängel möglicherweise hohe Strafen zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%