Restrukturierungsprogramm
Prout meldet Umsatzrückgang

Der Darmstädter Software-Anbieter Prout AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2001/2002 einen Umsatzrückgang verbucht.

Reuters DARMSTADT. Der Konzernumsatz sei auf 17,1 Mill. Euro von 17,9 Mill. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum gesunken, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Montagabend mit. Dabei seien die Erlöse im dritten Quartal aber zum Vorquartal um 21,9 % auf 6,5 Mill. Euro gestiegen. Konkrete Angaben zum Ertrag im Berichtszeitraum machte das Unternehmen nicht.

Für das Ende Februar endende Geschäftsjahr rechnet Prout den Angaben zufolge damit, dass der Konzernverlust den Vorjahreswert nicht wesentlich übersteigt. Im Oktober hatte das Unternehmen angekündigt, dass der Verlust etwas höher liegen werde als der des Vorjahres von rund 2,4 Mill. Euro. Angaben zur Umsatzerwartung für das Gesamtjahr machte Prout nicht. Für 2002/2003 erwarte Prout ein ausgeglichenes Ergebnis bei konstantem Umsatzvolumen. Ende September hatte Prout ein umfassendes Restrukturierungsprogramm mit betriebsbedingten Kündigungen beschlossen.



Das Unternehmen hatte im Oktober einen Ausschluss (Delisting) vom Neuen Markt per Gerichtsentscheid zunächst abgewendet. Ein Einspruch der Deutschen Börse gegen die einstweilige Verfügung liege bislang nicht vor, teilte Prout weiter mit. Die Regeln der Deutschen Börse sehen unter anderem vor, dass bei Aktien, die dauerhaft unter einem Euro gehandelt werden und Firmen deren Marktkapitalisierung zugleich unter 20 Mill. Euro liegt, von dem Wachstumssegment ausgeschlossen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%