Rettungsplan steht
Kvaerner vereinbart Teilfusion mit Aker

Der angeschlagene norwegisch-britische Industriekonzern Kvaerner hat sich mit seinem größten Aktionär, der Öl- und Gasdienstleistungsgruppe Aker Maritime, im Rahmen eines Rettungsplans auf eine Teilfusion verständigt.

Reuters OSLO. "Die Lösung bedeutet, dass Kvaerner frisches Kapital über neue Aktien erhält und Aker Maritimes Kernaktivitäten mit Kvaerner Oil and Gas verschmelzen", teilten beide Unternehmen am Mittwoch in Oslo mit. Auch der russische Ölkonzern Yukos als zweitgrößter Kvaerner-Aktionär unterstützt eigenen Angaben zufolge nun den Fusionsplan. Die endgültige Entscheidung, die noch von Gesprächen mit Banken abhänge, werde in kommenden beiden Tagen erwartet, teilten Kvaerner und Aker mit.

Die vorgesehene Aktienemission soll den Angaben zufolge einen Wert von zwei Mrd. norwegischer Kronen (rund 491 Mill. DM) haben. Nach der Ankündigung wurden die Kvaerner- und Aker-Aktien vom Handel ausgesetzt. Zu Sitzungsbeginn hatten beide Werte deutliche Kursgewinne verzeichnet, nachdem eine Zeitung über den Rettungsplan in Grundzügen berichtet hatte.

Analysten begrüßen die Fusion

Analysten bezeichneten die geplante Teilverschmelzung als sinnvoll, da sie dem neuen Unternehmen bessere Chancen auf dem Weltmarkt gebe. Beide Unternehmen hätten bislang bei der Ausrüstung norwegischer Ölfelder konkurriert. Die Felder seien allerdings mittlerweile voll ausgebaut.

Aker hatte einen eigenen Rettungsplan für Kvaerner vorgestellt, nachdem Yukos bereits zuvor Vorschläge gemacht hatte. Aker hatte diese aber als nicht vorteilhaft für die Aktionäre abgelehnt.

Kvaerner hatte nach groß angelegter Expansion in den 90-er Jahren Verluste und einen hohen Schuldenberg angehäuft. Dem Konzern hätte früheren Angaben zufolge der Bankrott gedroht, falls es zu keiner Einigung mit Aker gekommen wäre. Kvaerner beschäftigt derzeit weltweit rund 35 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%