Archiv
Reuters schließt Bridge-Übernahme ab

Der Nachrichten- und Informationskonzern Reuters hat die Übernahme von Teilen des US-Wettbewerbers Bridge Information Services für insgesamt 373 Mill. $ abgeschlossen.

Reuters LONDON. Der Zukauf der verlustbringenden Bereiche werde die Reuters-Gewinne vor Goodwill-Amortisiation 2002 beeinträchtigen, teilte Reuters am Montag in London weiter mit. 2003 sei ein neutraler Einfluss und 2004 ein positiver Beitrag zu erwarten. Die voraussichtlichen Kosten für die Integration der Bereiche hob Reuters auf 80 Mill. $ von zuvor genannten 65 Mill. $ an.

Reuters hatte den Kauf der Bridge-Bereiche im April angekündigt und will damit sein US-Geschäft vor allem bei Kunden im Fonds-Management und bei anderen Finanzinstitutionen auf der "Käuferseite" vorantreiben. Zu den übernommenen Bereichen zählen unter anderem Bridge Information Systems in Nordamerika, der auch Datenprodukte beinhaltet, EJV Bond- und Anlytic-Daten, Bridge Trading Technologies, Bridge Trading, der Internetbereich eBridge und der CRB-Index, ein weit beachteter Dienst für US-Rohstoffpreise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%