Archiv
Rewe übernimmt italienische Handelskette Standa

ap KÖLN. Europas größter Lebensmittelhändler, die Kölner Rewe-Handelsgruppe, baut seine Marktposition in Italien weiter aus. Zum 1. Januar übernimmt Rewe von der Banca Mediocredito Lombardo die Mailänder Handelsgruppe Standa mit insgesamt 119 Supermärkten und SB-Warenhäusern vor allem in Nord- und Mittelitalien. Zum Kaufpreis machte das Unternehmen am Mittwoch in Köln keine Angaben.

Durch die Übernahme der 119 Standa-Märkte werde Rewe zu einem der führenden italienischen Einzelhändler, betonte Unternehmenschef Hans Reischl. Mit mehr als 320 Geschäften komme die Gruppe nun in Italien auf einen Umsatz von über 2,8 Mrd. DM (1,4 Mrd. Euro). Allein 1,6 Mrd. DM davon entfallen auf Standa.

Geführt wird Standa künftig über die österreichische Rewe-Tochter BML. Bisher war die Rewe-Gruppe bereits mit Penny-Discountmärkten sowie Supermärkten der österreichischen Tochter Billa in Italien vertreten. Dabei standen die Zeichen deutlich auf Expansion. Zunächst übernahm Rewe Ende 1999 die Discountanteile des ehemaligen Partners Esselunga, im Frühjahr 2000 dann außerdem 54 italienische Plus-Märkte des deutschen Konkurrenten Tengelmann.

"Nach der erfolgreichen Integration der Plus-Märkte ist die weitere Verstärkung unserer Italien-Aktivitäten eine logische Konsequenz. Unsere Konzepte werden vom Verbraucher voll akzeptiert. Italien ist und bleibt ein Schwerpunkt unserer europäischen Expansion", sagte Reischl.

Insgesamt betreibt die Rewe-Handelsgruppe nach eigenen Angaben inzwischen in zwölf Ländern Europas knapp 12 000 Märkte mit einem Gesamtumsatz von rund 70 Mrd. DM.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%