Rhetorik und Dialektik
Geschickt Verhandlungen führen

Zur erfolgreichen Rhetorik gehört untrennbar eine erfolgreiche Dialektik.

Im antiken Griechenland diente die Dialektik dazu, in einem kritischen Wechselgespräch die Wahrheit zu finden. Plato erhob die Dialektik zur philosophischen Wissenschaft, Sokrates lieferte besonders viele Beispiele zur Dialektik als Kunst der Unterredung und Beweisführung durch Frage und Antwort. Im engeren Sinne wird unter Dialektik die spezielle Argumentationsform verstanden, nach der aus der Gegenüberstellung von These und Antithese die Synthese, also die Schlussfolgerung, gebildet wird.

Heute gilt die Dialektik im weitesten Sinne als Kunst der geschickten und erfolgreichen Verhandlungsführung. Letztlich geht es immer darum, den oder die Anderen zu überzeugen. Dass die Beteiligten dabei oft genug auch unfaire Mittel einsetzen, versteht sich fast von selbst. Leider zählt am Ende meistens das Ergebnis und nicht der Weg dorthin. Für eine Diskussionssituation sollten Sie also mit allen Wassern gewaschen sein, egal ob Sie ein Verkaufsgespräch führen oder ein Teammeeting leiten.

Die wichtigsten Regeln der Dialektik:

1. Seien Sie immer gut vorbereitet.
2. Setzen Sie Argumentationstechniken ein.
3. Reagieren Sie flexibel auf die Argumentation des Anderen.
4. Verwenden Sie die richtige Fragetechnik.
5. Bluffen Sie auch mal.
6. Werden Sie nie persönlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%