Archiv
Rheumakranke laut Experten nicht optimal versorgt

Berlin (dpa) - Das Gros der Rheumakranken in Deutschland und Europa erhält nach Ansicht von Experten keine optimale Therapie.

Berlin (dpa) - Das Gros der Rheumakranken in Deutschland und Europa erhält nach Ansicht von Experten keine optimale Therapie.

«Menschen mit Arthritis und ihre Ärzte müssen viel härter um eine gute Versorgung und europäische Forschungsgelder kämpfen, als das bei vielen anderen Krankheiten der Fall ist», sagte Prof. Josef Smolen, Präsident der Europäischen Rheuma-Liga (EULAR), auf dem EULAR- Kongress 2004 am Donnerstag in Berlin.

«Wir wissen jedoch, dass frühzeitige Behandlung die besten Resultate für den Funktionserhalt von Knochen und Gelenken bringt», betonte Prof. Sir Ravinder Maini vom Imperial College (London) mit Blick auf die hohe Zahl von Arbeitsunfähigen durch Rheuma. Zusammen mit seinem Kollegen Prof. Marc Feldmann entwickelte Maini die neue biologische Anti-TNF-Therapie, bei der ein körpereigener Tumor- Nekrosefaktor (TNF) gehemmt wird. Dieser spielt bei Entzündungen eine Rolle. Bei bestimmten Patienten bringt sie überzeugende Erfolge, kostet allerdings rund 15 000 Euro und Langzeitbeobachtungen fehlen noch.

Forscher versuchen nun, die teure und komplizierte Injektion verschiedener TNF-Blocker (Antikörper oder Rezeptoren) durch andere Verfahren zu ersetzen. Sie suchen nach Wegen, mit klein-moleküligen chemischen Substanzen die Effekte der biologischen Anti-TNF nachzuahmen oder sogar zu verbessern. Dabei geht es generell darum, die an den Entzündungsherden ausgebaute Blutversorgung wieder zu drosseln.

In Deutschland steht ein Ausbau der Rheumaforschung am Anfang. «Wir starten mit Spezialprogrammen an Hochschulen und ständiger Fortbildung der Ärzte», berichtete Prof. Wolfgang Gross, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie. In Deutschland leiden insgesamt etwa 1,3 Millionen Menschen an rheumatischen Erkrankungen.

Der Rheumakongress, zu dem rund 8 500 Teilnehmer aus aller Welt erwartet werden, dauert bis Samstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%