Archiv
Rhodia bestätigt nach drittem Quartal Prognose für operativen Gewinn

Der französische Spezialchemiekonzern Rhodia hat im dritten Quartal bei leicht rückläufigen Umsätzen das Ergebnis verbessert und die Prognose für den operativen Gewinn bestätigt.

dpa-afx PARIS. Der französische Spezialchemiekonzern Rhodia hat im dritten Quartal bei leicht rückläufigen Umsätzen das Ergebnis verbessert und die Prognose für den operativen Gewinn bestätigt. Zwischen Juli und September sei der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) vor Sonderposten von 76 auf 78 Mill. Euro gesteigert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit.

Für 2004 bestätigte Rhodia die Prognose, das Ebitda vor Kosten für den Konzernumbau des Vorjahres zu übertreffen. Die Analystenprognose von 420 Mill. Euro halte das Unternehmen für realistisch. Ohne Sonderposten sei das Ebitda von 45 auf 51 Mill. Euro gestiegen.

Unter dem Strich schrieb Rhodia weiter rote Zahlen. Der Verlust sank von 1,02 Mrd. Euro im Vorjahr auf 91 Mill. Euro. Hohe Rohmaterialpreise hätten das Ergebnis weiterhin belastet. Der Umsatz sank von 1,299 Mrd. Euro auf 1,289 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%