Rhythmische Sportgymnastik Olympia
Russin Kanajewa ist Favoritin fürs Finale

Europameisterin Jewgenia Kanajewa gilt nach einer starken Leistung von 74,075 Punkten in der Qualifikation als Favoritin für das Finale in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Europameisterin Jewgenia Kanajewa geht als Favoritin in die olympische Einzel-Entscheidung in der Rhythmischen Sportgymnastik am Samstag (18.00 Uhr/12.00 Uhr Mesz). Die Russin setzte sich in Peking in der Qualifikation mit 74,075 Punkten vor ihrer Teamkollegin Olga Kapranowa (72,900) sowie Weltmeisterin Anna Bessonowa aus der Ukraine (72,825) durch.

Die zehn Finalistinnen beginnen den Endkampf allerdings wieder jeweils mit null Zählern. Eine deutsche Gymnastin ist in der chinesischen Hauptstadt nicht am Start.

In der Gruppengymnastik eroberte überraschend das Quintett aus Weißrussland mit 34,950 Punkten Rang eins im Vorkampf. Die Plätze zwei und drei gingen an Weltmeister Russland (34,700) sowie Italien (34,525). Die Medaillen werden im Finale am Sonntag (11.00 Uhr/05.00 Uhr Mesz) vergeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%