Archiv
Richemont: Chief Operating Officer Lakhnati geht zum 31. Mai 2005

Der bei Richemont für das operative Geschäft verantwortliche Yannick Lakhnati wird den weltweit zweitgrößten Luxusgüterkonzern am 31. Mai 2005 verlassen.

dpa-afx ZÜRICH. Der bei Richemont für das operative Geschäft verantwortliche Yannick Lakhnati wird den weltweit zweitgrößten Luxusgüterkonzern am 31. Mai 2005 verlassen. "Herr Lakhnati geht aus persönlichen Gründen und wird nach Südafrika zurückkehren", meldete die Compagnie Financiere Richemont AG am Dienstag. Der Manager arbeitete seit 2003 im Schweizer Konzern. Ein Nachfolger für den Posten des Chief Operating Officer (COO) steht noch nicht fest.

Richemont vereint die Marken Cartier, Van Cleef & Arpels, Alfred Dunhill, Montblanc und Lancel sowie die Uhrenfabrikanten Jaeger-Lecoultre, Piaget, Baume & Mercier, IWC, Vacheron Constantin, A. Lange & Söhne und Officine Panerai. Zudem sind die Schweizer mit 18,7 Prozent an der British American Tobacco beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%