Richter ordnen Auszählung aller umstrittenen Stimmzettel an
Erfolg für Gore vor Oberstem Gerichtshof

Die Chancen des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Al Gore auf den Einzug ins Weiße Haus sind am Freitag deutlich gestiegen. Der Oberste Gerichtshof von Florida entsprach einem Antrag Gores teilweise und ordnete die sofortige Aufnahme von Nachzählungen umstrittener Stimmzettel in allen 67 Wahlbezirken von Florida an.

ap TALLAHASSEE. Gore hatte die manuelle Neuzählung von 14 000 Stimmzetteln in drei Bezirken beantragt. Ein Sprecher des Gerichts sagte, die Neuzählung müsse sofort beginnen, weil die Zeit knapp werde. Bis zum kommenden Dienstag müssen die 25 Wahlmänner des Bundesstaates feststehen, die über den 43. US-Präsidenten entscheiden.

Mit der Entscheidung widerrief das Gericht das Urteil eines Bezirksgerichtes. Die Entscheidung ist ein Rückschlag für den republikanischen Kandidaten George W. Bush, der in dem Staat mit 537 Stimmen vorne liegt. Zunächst war unklar, ob Bush das Urteil anfechten würde. Gore hofft, mit der Neuauszählung der Stimmen doch noch an Gore vorbeizuziehen. Die 25 Wahlmännerstimmen von Florida entscheiden über den 43. Präsidenten der USA.

Gut eine Stunde zuvor hatten zwei Bezirksgerichte gegen Gore entschieden. Die beiden Richter Nikki Clark und Terry Lewis in Tallahassee lehnten Anträge demokratischer Aktivisten ab, Stimmen von Briefwählern in den Bezirken Seminole und Martin nicht zu berücksichtigen, da trotz Unregelmäßigkeiten die Integritität der Wahl nicht beeinträchtigt gewesen sei. Von den Klagen betroffen waren bis zu 25 000 Briefwahlstimmen, bei deren Nichtberücksichtigung Gore an Bush vorbeigezogen wäre. Die Demokraten hatten in beiden Verfahren beantragt, die Stimmen annullieren zu lassen, weil republikanische Wahlhelfer nachträglich fehlende Angaben auf den Unterlagen ergänzt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%