Archiv
Richtfest für ehemaligen Kaiserbahnhof in Potsdam

Potsdam (dpa) - Am historischen Kaiserbahnhof in Potsdam ist am Dienstag Richtfest gefeiert worden. Das zum Weltkulturerbe zählende Gebäude wird zur Führungsakademie der Deutschen Bahn umgebaut.

Potsdam (dpa) - Am historischen Kaiserbahnhof in Potsdam ist am Dienstag Richtfest gefeiert worden. Das zum Weltkulturerbe zählende Gebäude wird zur Führungsakademie der Deutschen Bahn umgebaut.

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) würdigte laut Pressemitteilung das Engagement der Bahn. Mit ihrer Hilfe wird das Innere des unter Kaiser Wilhelm II. 1909 fertiggestellten Baus originalgetreu nachgestaltet. Platzeck erinnerte an die jahrelangen Bemühungen, für das gefährdete «architektonische Kleinod» eine Verwendung und einen Investor zu finden. Zu den Kosten des Umbaus wollte die Bahn keine Angaben machen.

Der persönliche Bahnhof des Kaisers für seine Residenz in Sanssouci war 1909 als «Hofstation Wildpark» eröffnet worden. Dort wurden An- und Abreisen mit besonderem Zeremoniell gefeiert. Wegen des Untergangs der Monarchie wurde der Bahnhof nicht einmal zehn Jahre betrieben. Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzten die Sowjetische Militäradministration SMAD und später die DDR-Volkspolizei das Gebäude. Der anschließende Leerstand und ein Brand im Dachstuhl führten zum Verfall.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%