Richtiges Delegieren ist gefragt
Erfolgreiche Führungspersonen kennen kein Führungsvakuum

Kaum eines Ihrer Teammitglieder wird morgens in die Firma fahren und denken: Hoffentlich hält meine Chefin heute Richtlinien für mich parat, hoffentlich sagt mir mein Chef, was meine Prioritäten heute sind oder liest mir aus den Leitlinien der Führung vor.

Aber viele Ihrer Angestellten gehen abends nach Hause mit Fragen wie: Was habe ich heute geleistet, wer hat den Nutzen, wer freut sich darüber? Warum ist die Stimmung gerade so mies? Warum spricht die Chefin nie über die wichtigen Dinge mit uns? Sie fühlen sich müde und ideenlos. Sie leiden unter einem Führungsvakuum.

Welches Führungsverhalten steigert Tempo und Qualität der Ergebnisse, erhöht die Kompetenz von Mitarbeitern und schafft Begeisterung? Eines ist sicher: Es sind weder Ihr Arbeitseinsatz, noch Ihre Leistung, noch Ihre Fachkompetenz. Im Gegenteil, diese Qualitäten, die Sie vielleicht in Ihre Führungsposition gebracht haben, verhindern jetzt Ihren Erfolg. Haben Sie die folgenden "Komplimente" schon einmal über sich gehört? Wenn ja: Vorsicht! Da stellt einer Ihren Führungsqualitäten die Note Sechs aus!

  • "Er weiß unglaublich viel, zu ihm kann man immer kommen und um Rat fragen", heißt übersetzt: Er weiß alles besser; weil er es perfekt will, behält er sich die Endfertigung unserer Ergebnisse vor. Wir können uns also beruhigt zurücklehnen und mittelmäßige Ergebnisse liefern.
  • "Sie macht die schwierigsten Aufgaben selbst", bedeutet: Wenn?s interessant wird, nimmt sie uns die Arbeit weg. Wir dürfen nichts ausprobieren, sie traut nur Routine zu. Entwicklungsmöglichkeiten gibt es nicht.
  • "Er ist über alles auf dem Laufenden", heißt: Prioritäten kann er nicht setzen, zählt notfalls das gelieferte Kopierpapier selbst nach. Er hat einen Kontrollwahn und wird deshalb mit seiner Arbeit nie fertig. Er ist der Flaschenhals des Bereichs.
  • "Sie hält uns beim Vorstand den Rücken frei" bedeutet: Nie dürfen wir selbst beim Vorstand präsentieren, uns mit ihm auseinandersetzen. Uns erreicht keine ehrliche Kritik, da sie den O-Ton abmildert, angeblich, um uns zu schützen. Wir fühlen uns manipuliert. Wir lernen nichts.

In vielen Unternehmen werden noch immer die besten Fachleute mit Führungsaufgaben betraut, mit der Folge, dass man weniger hervorragende Expertinnen und Experten und mehr schlechte Vorgesetzte hat. Paradoxerweise entsteht ein Vakuum gerade dann, wenn fachlich versierte Führungskräfte auf alles ein Auge haben und bis in die Nacht hinein arbeiten. Sie tun das, weil es in den Unternehmen üblich ist - aber auch, weil fachliche Erfolge berechenbarer sind als Führungserfolge, denen die emotional anspruchsvolle und sehr langwierige Entwicklungsarbeit mit sich selbst und mit den anvertrauten Menschen vorausgeht. Wenn Sie Ihr Team ernsthaft fördern möchten, wenn Sie als Führungsperson erfolgreich sein möchten - spätestens dann, wenn Sie Ihren Aufstieg in eine höhere Liga planen - ist ein gründlicher Rollenwechsel angesagt. Zeigen Sie sich als Führungsperson und beenden das Führungsvakuum:

  • Beschäftigen Sie sich mit Visionen und Strategien, halten Sie Kontakt zu wichtigen Personen in dem für Sie relevanten Umfeld auch außerhalb Ihres Unternehmens, entscheiden Sie über die Rahmenbedingungen der Arbeit Ihres Bereichs - vergessen Sie fachliche Details.
  • Sprechen Sie regelmäßig mit Ihren Teams über den Sinn, wichtige Ziele und Kennzahlen, über den Nutzen für Kunden und Shareholder - und überlassen Sie ihnen die Verantwortung für die Umsetzung.
  • Keine Kommentare, kein Eingreifen, wenn Sie sehen, dass Sie selbst etwas besser, schneller erledigen oder einen Rat geben könnten - warten Sie, bis Sie gefragt werden.
  • Sorgen Sie für intensive, begeisterte Stimmung im Team, indem Sie selbst sich in gute Stimmung versetzen. Üben Sie Großzügigkeit, Dankbarkeit, Aufmerksamkeit und Loslassen - durch Meditation.



    Suchen Sie nicht allzu oft, aber regelmäßig Kontakt zu allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, fragen Sie nach Erfolgen, Problemen, oder einfach danach, was sie gerade tun - wertschätzende Aufmerksamkeit zeigen ist das beste Leistungsdoping.

  • Entwickeln Sie Ihre Führungsqualität stetig fort. Besuchen Sie inspirierende Veranstaltungen. Arbeiten Sie weniger. Delegieren Sie mehr. Gewinnen Sie Lebensfreude.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%