"Richtung 65 Euro"
Bankhaus Metzler empfiehlt VW-Aktien weiter zum Kauf

Volkswagen und IG Metall haben im Ringen um bis zu 5 000 neue Arbeitsplätze bei VW offenbar einen Durchbruch erzielt. Für das Bankhaus Metzler wäre eine Einigung in dieser Frage "prinzipiell gut". Volkswagen würde "das bekommen, was sie wollten", sagte Analyst Jürgen Pieper am Freitag.

dpa-afx FRANKFURT. Für die VW-Aktien rechnet der Experte in den kommenden sechs Monaten "mindestens mit einer 20-Prozent-Chance Richtung 65 Euro". Für Pieper ist das Volkswagen-Papier derzeit unterbewertet, und er hält seine Kaufempfehlung weiter aufrecht.

Für den Gesamtkonzern bleibt Analyst Pieper positiv gestimmt. "Die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr waren gut, der Ausblick ist vernünftig und die Tochter Audi hat am Donnerstag auch gute Zahlen vorgelegt", sagte der Experte. Es gebe zwar einzelne Probleme, so zum Beispiel in Südamerika. Aber das Gesamtbild sei gut.

Beim Thema Nachfolge an der Konzernspitze kann nach Ansicht von Pieper nur spekuliert werden. Der ehemalige BMW-Chef Bernd Pischetsrieder sei weiterhin der allgemeine Favorit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%