Richtungsloser Handel: Gewinnmitnahmen belasten Tokioter Börse

Richtungsloser Handel
Gewinnmitnahmen belasten Tokioter Börse

Die Börse Tokio hat am Dienstag nach drei Sitzungen mit festeren Kursen schwächer geschlossen. Händler sagten, Gewinnmitnahmen auf Standardwerten seitens institutioneller Anleger hätten zu Kursverlusten geführt. Der Handel sei nach dem US-Feiertag, dem "Presidents Day" am Montag, aber richtungslos verlaufen.

Reuters TOKIO. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging um 0,90 % oder 78,92 Zähler niedriger auf 8692,97 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix-Index fiel um 0,58 % oder 5,00 Zähler auf 856,70 Punkte.

"Die Investoren nehmen Gewinne mit, so einfach ist das", sagte Tatsuyuki Kawasaki von Kaneyama Securities. Die Anleger warteten ab, wie sich die Wall Street entwickelt, und träten deshalb vorsichtshalber einen Schritt zurück, fügte er hinzu.

Dadurch und wegen der Befürchtungen, Banken und Versicherungen würden ihre Beteiligungen vor dem Ende des Geschäftsjahres im März abbauen, sei eine Reihe von Standardwerten unter Druck geraten. Zudem habe auch der festere Yen auf die Exportwerte gedrückt.

So gaben Toyota Motor Corp 2,35 % nach auf 2910 Yen. Unterhaltungselektronikgigant Sony Corp verlor gut ein Prozent auf 4660 Yen. Weitere Verluste erlitten Sumitomo Mitsui Financial Group

(SMFG), die um weitere 8,3 % auf 343 000 Yen einbrachen. Japans zweitgrösste Bank hatte am Vortag bereits kräftig nachgegeben, als sie über ihre Pläne informierte, Vorzugsaktien für rund 300 Mrd. Yen auszugeben, die für ausländische Investoren gedacht seien. Analysten befürchteten, Hedgefunds könnten diese Aktien zeichnen und die normalen Titel dagegen verkaufen. Dies habe SMFG unter Druck gesetzt.

Die Aktien der nach Bilanzsumme weltgrössten Bank Mizuho Holdings sanken über sechs und die von Japans Nummer vier, der UFJ Holdings gut ein Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%