Archiv
Riedel Holding: Noch keine Entscheidung über Karstadt-Quelle-Kapitalerhöhung

Die Riedel Holding hält sich nach der erneuten Senkung ihres Anteils an dem Karstadt-Quelle-Konzern eine Beteiligung an der geplanten Kapitalerhöhung weiterhin offen.

dpa-afx FÜRTH. Die Riedel Holding hält sich nach der erneuten Senkung ihres Anteils an dem Karstadt-Quelle-Konzern eine Beteiligung an der geplanten Kapitalerhöhung weiterhin offen. "Wir werden auf der Hauptversammlung auf jeden Fall für eine Kapitalerhöhung stimmen, weil wir der Meinung sind, dass sie durchgeführt werden muss", sagte der Geschäftsführer der Holding, Karl Heinz Hörmann, am Dienstag.

"Wir halten uns aber alle Optionen für eine Beteiligung offen." Nach der Reduzierung des Karstadt-Quelle-Anteils von 9,02 auf 2,46 Prozent, "kommt es nun aber nicht mehr auf uns an".

Die zu den Erben des Quelle-Gründers Gustav Schickedanz gehörende Familie Riedel hatte erst vor einigen Wochen ihre Beteiligung von 12,24 auf 9,02 Prozent gesenkt. Bei einer Beteiligung an der geplanten Kapitalerhöhung über insgesamt 500 Mill. Euro, wären auf die Riedel Holding entsprechend ihrem Anteil 45 Mill. Euro zugekommen.

Dem Geschäftsführer zufolge hatte Riedel ohnehin vor gehabt, ihr Engagement als Finanzinvestor auf eine neutrale Größenordnung zurück zu führen. Die zurückliegenden Wochen, in denen um ein Sanierungskonzept gerungen wurde, habe die Entscheidung beschleunigt. "Der Handlungsdruck ist für uns größer geworden", sagte Hörmann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%