Riesenjubel in Japan über WM-Sieg
Außer Rand und Band

Nichts ging mehr in weiten Teilen Japan. Eine ganze Nation klebte vor dem Fernseher, um den zweiten WM-Sieg ihres Teams zu verfolgen. Das Geschäftsleben stand für 105 Minuten still. Nach dem Einzug ins Achtelfinale flippt Japan vollends aus.

dpa TOKIO. Die Menschen weinten vor Freude, die Zeitungen druckten Sonderausgaben, die Fernsehstationen zeigten in Sondersendungen unablässig Bilder von feiernden Massen - der Jubel in Japan über den WM-Gruppensieg der heimischen Fußball- Nationalmannschaft kannte am Freitag keine Grenzen und versetzte das rezessionsgeplagte Inselreich in einen Zustand ungeahnter Hochgefühle. Im Nationalstadion von Tokio feierten 50 000 vor einem riesigen Bildschirm mit La Ola-Wellen den Sieg.

Im Austragungsort Osaka sprangen übermütige Fans trotz Verbotsschildern in voller Montur von Brücken in einen Fluss. Bahnhofsvorplätze und Straßenkreuzungen verwandelten sich in ein pulsierendes Meer aus blauen Trikots und Nationalflaggen mit dem rot- weißen Sonnenbanner. Überall erklangen "Nippon, Nippon" und "Troussier, Troussier"-Rufe. Im ganzen Land stürmten Geschäftsleute aus den Büros in die Sportbars, um das Spiel am TV zu verfolgen.

Die Regierung hatte die Menschen des Landes an diesem Tag aufgefordert, mit der Nationalmannschaft mitzufiebern. Sportministerin Atsuko Toyama hatte persönlich die arbeitende Bevölkerung animiert, sich das Spiel auch während der Arbeit anzuschauen. Konzerne wie Nissan, JAL oder Bandai stellten ihre Kantinen und Konferenzräume bereit, damit die Belegschaft das Spiel an großen Bildschirmen verfolgen konnte.

Zentralbankchef Masaru Hayami kürzte sogar seine reguläre Pressekonferenz ab, um das historische Spiel verfolgen zu können. Ein Drittel der Angestellten und Studenten hatten sich laut einer Umfrage frei genommen. Bei Einzelhändlern blieben die Kassen wegen Kundenmangels leer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%