Archiv
Riesige Ameisenkolonie mitten in Melbourne entdeckt

dpa SYDNEY. Australische Forscher haben mitten in der Millionenstadt Melbourne einen riesige Ameisenkolonie entdeckt. Sie erstrecke sich über 100 Kilometer vom Nordwesten bis in den Süden der Metropole, teilte die Monash University in Australien am Mittwoch mit.

dpa SYDNEY. Australische Forscher haben mitten in der Millionenstadt Melbourne einen riesige Ameisenkolonie entdeckt. Sie erstrecke sich über 100 Kilometer vom Nordwesten bis in den Süden der Metropole, teilte die Monash University in Australien am Mittwoch mit.

Wegen ihrer gewaltigen Ausmaße bedrohe die Kolonie die Artenvielfalt der Gegend, da die Insekten einheimische Pflanzen und Tiere zurückdrängen könnte.

Die in Melbourne gefundenen Exemplare der Argentinischen Ameise (Iridomyrmex humilis) unterschieden sich deutlich von Artgenossen in ihrem südamerikanischen Herkunftsland, sagte die Biologin Elissa Suhr, die die Kolonie in Melbourne entdeckt hat. Die Kolonien in Argentinien erstreckten sich im Durchschnitt über zehn Meter, während die natürliche Aggression der Ameisen untereinander deren Zahl kontrolliere. Die Insekten in Melbourne hingegen kämpften nicht gegeneinander und vermehrten sich deshalb stark. Suhr vermutet, dass eine Veränderung der Gene zu dem neuen Verhalten geführt haben könnte.

In Kalifornien gab es den Angaben zufolge bereits Fälle, in denen Kolonien von Argentinischen Ameisen der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt deutliche Schäden zugefügt haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%