Archiv
Riester-Rente: Wechsel dürfte schwierig werden

Der Wechsel zwischen den Anbietern von Vorsorge-Programmen im Rahmen der Riester-Rente ist nicht unproblematsich. Was zu beachten ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

HANDELSBLATT. Ein wesentliches Qualitätsmerkmal der neuen Riester-Renten droht in der Praxis zu scheitern. Der Kunde soll laut Gesetz die Möglichkeit haben, ohne finanzielle Einbußen zwischen Anbietern zu wechseln. Dies soll sicherstellen, dass der Wettbewerb um die künftige Zusatzvorsorge nicht behindert wird. Hat der Kunde aber einen schlechten Vertrag erwischt, kann es ihm passieren, dass der neue Anbieter ihn abweist.

Peter Köhler von Thomae und Partner Versicherungsmakler KG weiß von Lebensversicherern, die nicht jeden Riester-Vertrag akzeptieren wollen. Ihre Bedingung: Das Sparkapital müsse mindestens der Summe der bisher gezahlten Beiträge entsprechen. Das hängt damit zusammen, dass bei Vertragsende laut Gesetz auch mindestens die eingezahlten Beiträge wieder ausgezahlt werden müssen. Zu einem Missverhältnis kann es beispielsweise kommen, wenn der Vertrag mit hohen Anfangskosten (etwa für die Vorfinanzierung von Versicherungsprovisionen) belastet wird oder das Fondsvermögen an Wert verliert.

Berechnungen der Versicherungsmakler haben zudem ergeben, dass Riester-Renten im Vergleich zu herkömmlichen Betriebsrenten aus Gehaltsumwandlung wenig bringen. Für alle die mehr als 30.000 Mark (Single) bzw. 60.000 Mark (Familie mit zwei Kindern) verdienen lohne sich eher eine pauschal versteuerte Direktversicherung oder die Gehaltsumwandlung über eine betriebliche Unterstützungskasse. Das mag daran liegen, dass Riester-Rentenpolicen generell 5 - 10 Prozent weniger abwerfen dürften als normale Rentenpolicen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%