Rinderseuche
Israel hat seinen ersten bestätigten BSE-Fall

Israel hat seinen ersten bestätigten Fall der Rinderseuche BSE. Daraufhin hat das Landwirtschaftsministerium am Dienstag ein Notprogramm aufgestellt.

dpa TEL AVIV. Es stoppte die Schlachtung aller Rinder, die älter als 30 Monate sind. Auf den besetzten Golanhöhen war in der vergangenen Woche eine zehn Jahre alte Kuh getötet worden, die unter den typischen Symptomen der Krankheit gelitten hatte. Das Weltveterinärsamt in der Schweiz hatte dann Gehirnmasse der Kuh positiv auf BSE getestet. Da es sich bei dem getöteten Tier um eine Milchkuh handelt, rechnen die Behörden mit keiner Gefahr für den Menschen. Wie sich das in Israel geborene Tier infiziert hat, ist bislang ungeklärt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%