Ringen um die Mehrheit
Schröder schließt Regierung mit PDS-Beteiligung aus

Trotz des knappen Wahlausgangs hat Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ausgeschlossen, mit Hilfe von Stimmen der PDS weiterregieren zu wollen.

rtr BERLIN. "Es wird keine Regierung unter meiner Führung geben, die von der PDS abhängig ist", sagte Schröder am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Berliner Runde". Diese Aussage beziehe sich auf eine Koalition und auch auf die zwei Parlamentarier der PDS, die möglicherweise über ein Direktmandat in den Bundestag kämen.

Schröder zeigte sich weiter zuversichtlich, eine rot-grüne Mehrheit zu erreichen. Er zeigte sich jedoch enttäuscht über das Abschneiden seiner Partei: "Ich hätte lieber das alte Ergebnis erreicht." Jedoch sei das Ergebnis seiner Partei achtbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%